Günstige Versicherung für Studenten

Im Krankenhaus fiel mir dann wieder ein, dass ich mit Beginn meines Studiums eine private Unfallversicherung abgeschlossen habe. Damals habe ich noch überlegt, ob ich diese Versicherung eigentlich brauche. Aber mein Versicherungsvermittler hat sie mir sehr empfohlen, da ich viel Sport mache. Ich habe ihm da einfach vertraut und besonders teuer ist so eine Unfallversicherung ja auch nicht. Den Vermittler habe ich dann angerufen und er informierte mich, dass sowohl meine Verletzung über das Schmerzensgeld als auch der Krankenhausaufenthalt versichert sind. Und sollte ich durch die Verletzung Folgeschäden zurück behalten, dann könnte ich auch noch Invaliditätsleistung beanspruchen.

Nach einem Folgeschaden sieht es Gott sei Dank nicht aus. Aber meine Versicherung hat den Schaden wirklich schnell reguliert und mir das Geld überwiesen. Dadurch hatte ich durch meinen Unfall wenigstens keine finanziellen Verluste. Denn meinen Studentenjob konnte ich eine ganze Weile nicht ausführen.